Erstgespräch

Die hochspezialisierten Behandlungsmethoden der assistierten Reproduktion können nicht flächendeckend angeboten werden. Für die Kinderwunschpatienten unseres Bundeslandes resultieren daraus oft erhebliche Anfahrtswege. Es ist unser gemeinsames Interesse, mit möglichst wenigen, aber dafür effektiven Vorstellungsterminen auszukommen. Oft ist auch ein vorbereitender Termin mit unseren Mitarbeitern nützlich, um für das Erstgespräch bereits fehlende Laborwerte und Vorbefunde zu vervollständigen. Für diesen vorbereitenden Termin, der auch einzeln wahrgenommen werden kann, sind die Terminvergaben wesentlich flexibler an Ihre Arbeitssituation und den Regelzyklus anzupassen. Den ersten Arzttermin in unserer Praxis sollten möglichst beide Partner gemeinsam wahrnehmen. Für die nächsten Vorstellungen ist meist die Anwesenheit der Frau ausreichend. Die erneute Notwendigkeit des gemeinsamen Erscheinens wird Ihnen rechtzeitig angekündigt.

Normalerweise erfolgt die Überweisung für beide Partner durch Ihren Frauenarzt, seltener durch Urologen oder Hausärzte. Auch für privatversicherte Patienten ist eine Überweisung sinnvoll. Sie erleichtert die Kommunikation mit Ihrem Frauenarzt. Eine effektive Zusammenarbeit mit ihm kann Ihnen Zeit und Wege ersparen.

Mit folgenden Informationen und Unterlagen können Sie uns helfen, das Erstgespräch effektiv zu gestalten. Selbstverständlich kann auch ohne Vorliegen dieser Befunde die Behandlung beginnen. Wir werden dann die entsprechenden Parameter erheben bzw. deren Bestimmung veranlassen.

  KiWuMappe_komplett_02.pdf